ausführlicher Bericht vom

Aschauer Vorsilvesterlauf: (5km) am 28. Dez. 2013

Teilnehmer:
Sebastian
(0:30:40; AkPl 127), Markus (0:30:40; AkPl 128), Karin (0:27:41; AkPl 72), Meli (0:25:18; AkPl 49), Alfred  (0:22:22; AkPl 144), Gerhard (0:24:49; AkPl 86), Simone (0:28:28; AkPl 90), Robert (0:22:48; AkPl 155); Video

Unterstützung: Sabine, Lisa, Michael video

Laufsport vor dem Jahreswechsel:
Aschau in der Nähe des Chiemsees veranstaltet jedes Jahr den Vorsilvesterlauf, im Jahr 2013 am Samstag vor dem Jahreswechsel.
Die Veranstaltung (Start 19 Uhr bzw 19:45 für die Schnellen) ist ein Volksfest für Läufer und Zuschauer, es gibt Bands und Glühweinstände, die Geschäfte haben bis 20 Uhr geöffnet, Lasershow und Fußgängerzone rund um die Laufstrecke verzaubern den ganzen Ort.
Die Atmosphäre ist großartig, dass es diesmal schneefrei war, freute die Läufer, die Stimmung war trotzdem winterlich, die Beleuchtung des Ortes konnte das auch ohne Schnee suggerieren.
Die Laufstrecke, bestens abgesichert durch Polizei, Feuerwehr und unzählige Helfer des lokalen Laufklubs "Lauffeuer Chiemgau" war dort, wo es keine ausreichende Beleuchtung gab, durch Fackeln erleuchtet, was für eine fast romantische Note sorgte
Zum Sportlichen: Es stehen zwei 5km-Läufe am Programm, zuerst der Hobbylauf, bei dem die Zieluhr erst nach 21 Minuten Laufzeit eingeschaltet wird, dann der Lauf für die flotten Läufer.
Die Reichweite des Laufes erfasst einen weiten Umkreis, es kamen Läufer aus Deutschland (die weiteste Anreise hatte ein Sportler aus Bayreuth) und aus Österreich.
Es wurde hochklassiger Laufsport geboten, es ging ernsthaft zur Sache, die Siegerzeit von knapp über 15 Minuten sagt alles.
Die Preisverteilung mit Siegerinterviews und einer Tombola der Startnummern rundeten eine gelungene und stimmungsvolle Veranstaltung ab.

Beitrag (GB)